Bilder werden geladen...
  • Jast stellt sich vor
  • Veranstaltungskalender 2016
  • Aktionen
  • Fotogalerie
  • Links
  • Impressum
  • In Pforzheims Küchen brodelt es!

    1.Interkulturelles Kochbuch
    Band 3

    Aus unserer tagtäglichen Arbeit mit Mitbürgern verschiedener kultureller Hintergründe, haben wir die Vielfalt leckerer Gaumenfreuden probieren dürfen und festgestellt, dass diese Verköstigungen immer anders schmeckten. Viele dieser Köstlichkeiten haben uns unsere Kinder und Jugendlichen von ihren Eltern mitgebracht. Ein Großteil dieser ausgewählten Gerichte haben unsere Betreuer/innen gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen in unseren Jugendräumen nachgekocht. Mit einer interkulturellen Rezepte-Sammlung wollen wir diesen Reichtum ein weiteres Mal sichtbar machen und laden Sie herzlich ein, sich daran zu beteililgen.

    Jeder Rezept-Lieferant erhält eine Doppelseite. Auf der linken Seite wird ein Foto des Gerichtes, die Flagge der Nationalität des Autors und die Liste der benötigten Zutaten abgedruckt. Auf der rechten Seite wird das Foto des Betreffenden mit einigen Angaben zur Person aufgeführt. Danach folgt ein Fließtext mit der Zubereitung. Eine Wordvorlage mit Anleitung und eine Flaggensammlung stellen wir Ihnen an dieser Stelle zum Download bereit.

    Das Kochbuch
    von Pforzheims Kindern

    Als Ergänzung zu den zwei bereits bestehenden Bänden des „Interkulturellen Kochbuch Pforzheims“ und des in Arbeit befindlichen dritten Bandes planen wir nun unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Monika Müller einen vierten Band: das Kinderkochbuch, mit Rezepten für Kinder bis 13 Jahren.
    Tiefkühlkost und Fast Food bestimmen heutzutage hauptsächlich die Mahlzeiten der Kinder. Als außerschulisches Bildungsangebot soll das Kinderkochbuch mit einfachen Rezepten aufzeigen, dass gesundes und selbstgekochtes Essen wenig Geld kosten kann und vor allem viel besser schmeckt als Fertiggerichte.
    Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Rezeptsammlung für das Kinderkochbuch mitzuwirken.

    Damit wir Ihre Rezeptvorschläge aufnehmen können, bitten wir um Zusendung bis spätestens
    30. September 2015.
    Sollten Sie noch Fragen haben oder Unterstützung benötigen, stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07231 – 9380241 oder per E-Mail ja-stadtteile@sjr-pforzheim.de gerne zur Verfügung.
    Über zahlreiche Zusendungen von einem oder mehreren Rezepten für unser Kinderkochbuch freuen wir uns sehr.
    ____________________________________________________________

    JAST – Jugendarbeit Stadtteile

    db_team
    Jugendarbeit Stadtteile, eine Einrichtung der SJR Betriebs GmbH, betreut zur Zeit, mit Unterstützung von 3 Trägervereinen (Büchenbronn, Dillweißenstein und Würm), sowie der Altstädter Kirchengemeinde, neun Jugendtreffs bzw. Standorte in den Pforzheimer Stadtteilen Altstadt, Arlinger, Büchenbronn, Dillweißenstein, Huchenfeld, Maihälden, Sonnenhof, Würm, sowie das Stadtteilzentrum in der Kaiser-Friedrich-Straße, in welchem regelmäßige Angebote für Kinder, Jugendliche und deren Familien stattfinden.
    Zu unseren Arbeitsbereichen gehört die fachliche Beratung und Unterstützung in der offenen Jugendarbeit, welche regelmäßige Besprechungen bzw. Vollversammlungen mit den Jugendlichen, db_sport den Honorarkräften und gegebenenfalls den Trägervereinen oder der Evangelischen Kirche beinhaltet.  Wir geben Hilfestellung und Anleitung bei allen relevanten Fragen, die zum Betrieb eines offenen Jugendtreffs notwendig sind.
    Des Weiteren planen, koordinieren und führen wir rund 40 Veranstaltungen pro Jahr sowohl in den Stadtteilen als auch stadtteilübergreifend durch, um Kinder- und Jugendlichen eine alternative, sinnvolle und nichtkommerzielle Freizeitgestaltung wie beispielsweise Spielefeste, Sport vor Mitternacht, LAN-Parties, Beachparties, Turniere, Freizeiten, Ausflüge, Präventionsabende, Konzerte, Mehrgenerationencafé, Fortbildung, Seminare u.v.m. anbieten zu können.
    db_fest
    Zum Gelingen dieser vielfältigen Angebote und Veranstaltungen gehört die enge Zusammenarbeit mit vielen unterschiedlichen Kooperationspartnern. Diese Vernetzung mit Ortsverwaltungen, Vereinen, Ämtern, Polizei, Kirchen, Schulen, Schulsozialarbeit, Sportkreis Pforzheim-Enzkreis e.V., Mobiler Jugendarbeit, Beratungsstellen, Einrichtungen der SJR Betriebs GmbH u.v.m., sowie die Mitwirkung in unterschiedlichsten Gremien wie z.B. Netzwerk Ost, PRIMA, Runder Tisch Arlinger, AK Schuldenfrei, AK Rechts u.a., stellt einen weiteren wichtigen Bestandteil in unserer Arbeit dar.
    Zusätzlich nehmen wir regelmäßig an insgesamt vier Sozialraumkonferenzen ( Ost, Süd/West, Sonnenhof) in Pforzheim teil und leiten, koordinieren und moderieren seit 2010 die Sozialraumkonferenz Dillweißenstein.
    so_putzen Zu den Aufgaben von JAST zählt auch die aufsuchende Arbeit. Regelmäßig suchen wir die Jugendlichen an ihren zahlreichen Treffpunkten in den verschiedenen Stadtteilen auf, um Kontakte zu pflegen, neue Jugendliche kennen zu lernen, Bedarfe zu klären, ggf. Einzelfallhilfe zu leisten und ihre Lebenswelt kennen und verstehen zu lernen.
    Unser Anliegen ist es, Jugendliche und junge Erwachsene zu motivieren, sich ehrenamtlich für die Jugendarbeit in ihrem Stadtteil zu engagieren. Wir verstehen uns als Sprachrohr für die Wünsche und Bedürfnisse der Jugendlichen vor Ort, die wir ernst nehmen, und versuchen, diese zu verwirklichen. Wir vermitteln ihnen Werte, Normen und Regeln für einen gewaltfreien Umgang untereinander und stärken so die Akzeptanz der Jugendlichen und ihrer Lebensform innerhalb des Gemeinwesens.
    DSCF4476
    Diesem pädagogischen Konzept entsprechend legen wir den Fokus auf „Eigenverantwortung“ und „Partizipation“. Wir schaffen Freiräume für Jugendliche, in denen sie Entwicklungsmöglichkeiten haben und vor allem Lebenskompetenz sowie handwerkliche, kaufmännische und hauswirtschaftliche Fähigkeiten und Fertigkeiten erlangen können.
    Jugendliche lernen Verantwortung für sich und für andere zu übernehmen.
    Durch das Einbeziehen der Jugendlichen in die Angebote der Stadtteile und ihre Mitbestimmung an der Gestaltung ihrer Räume oder Treffs lernen sie, teamfähig zu arbeiten. Sie entwickeln ihre eigene Lebenskultur und lernen, diese mit uns umsetzen.
    Darüber hinaus lernen sie Verhaltensregeln, Werte, Demokratieverständnis und Konfliktlösungen kennen, welche für ein gewaltfreien Umgang und ein gemeinschaftliches Zusammenleben in einer multikulturellen Gesellschaft notwendig und unentbehrlich sind.
    Wir sehen uns als Begleiter des sozialen Lernens und Wachsens.
    Eines unserer Hauptziele ist die Realisierung von Chancengleichheit und Partizipation für Jugendliche.
    Seit unserem Umzug 2009  in größere Räumlichkeiten in der Kaiser-Friedrich-Straße 102 (Sanierungsgebiet KF/Weststadt) hat Jugendarbeit Stadtteile neue Aufgaben und Herausforderungen hinzugewonnen.
    kf_maedchen
    Im Oktober 2009 haben wir in unserem Stadtteilzentrum eine Mädchengruppe gegründet und seit Anfang des Jahres 2014 gibt es aufgrund der großen Nachfrage eine zweite Mädchengruppe für insgesamt mehr als 50 Mädchen aus dem Sanierungsgebiet KF /Weststadt aus 17 unterschiedlichen Nationen.

    Außerdem haben wir eine Lernhilfe für Kinder und Jugendliche des Quartiers initiiert, die viermal pro Woche in unseren Räumen stattfindet, sowie eine kostenlose Bücherei eröffnet.

    Des Weiteren bieten wir  im Jugendbüro Beratung für Jugendliche  und deren Angehörigen im Alter zwischen 14-27 Jahren  sowie seit Anfang 2015 Beratung in allen Lebenslagen für Bürgerinnen und Bürger des Quartiers KF an.
    Ziel ist die Vermittlung in Ausbildung und Arbeit bzw. geeigneter Maßnahmen sowie die frühzeitige Abwendung individueller Krisensituationen innerhalb der Familien und den betroffenen Jugendlichen.
    Print Friendly Print Get a PDF version of this webpage PDF