Bilder werden geladen...
  • Datenschutz
  • Jast stellt sich vor
  • Veranstaltungen 2018
  • In Pforzheims Küchen brodelt es
  • Urban Nature
  • Fotogalerie
  •  

    Pädagogisches Konzept von Jugendarbeit Stadtteile

    Wichtig ist uns:
    die Miteinbeziehung der Kinder und Jugendlichen von Anfang an,
    sie ernst zu nehmen,
    Sprachrohr für ihre Wünsche und Bedürfnisse im jeweiligen Stadtteil zu sein,
    diese zu verwirklichen &
    die Akzeptanz der Jugendlichen und ihrem Lebensstil innerhalb des Gemeinwesens zu stärken.

    Unser pädagogisches Konzept basiert auf Partizipation und Eigenverantwortlichkeit. JAST schafft  Freiräume für Jugendliche und somit Raum für Entwicklungsmöglichkeiten zur Erlangung von sozialen Kompetenzen sowie die Vermittlung von Werten, Normen, Verhaltensregeln, Konfliktlösungsstrategien und Demokratieverständnis, die unentbehrlich sind für ein gelingendes und gewaltfreies Miteinander in einer multikulturellen Gesellschaft.

    JAST bietet Kindern und Jugendlichen Entfaltungsmöglichkeiten zum Erwerb von Lebenskompetenz sowie handwerklichen, kaufmännischen und hauswirtschaftlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten.
    Jugendliche lernen Verantwortung für sich und für andere zu übernehmen und erarbeiten sich die Grundvoraussetzungen für Lehrfähigkeit und Ausbildungsreife.
    Durch das Einbeziehen der Kinder und Jugendlichen in die Angebote der Stadtteile und ihre Mitbestimmung bei der Gestaltung ihrer Aufenthaltsräume oder Treffs lernen sie, teamfähig zu arbeiten. Sie entwickeln ihre eigene Lebenskultur und lernen, diese gemeinsam mit uns umsetzen.

    Wir sehen uns als Begleiter des sozialen Lernens und Wachsens.
    Wichtig ist uns auch, die Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund am nachbarschaftlichen Zusammenleben in den verschiedenen Stadtteilen zu fördern und so die Akzeptanz und Wertschätzung von kultureller Vielfalt zu erhöhen.
    Die Realisierung von Chancengleichheit und Partizipation für Kinder, Jugendliche und deren Familien ist eines unserer Hauptziele.

    Print Friendly Print Get a PDF version of this webpage PDF